Testbericht: Busch & Müller μ (My, Mü)

21. April 2021


Busch & Müller μ

Kategorie: Dynamo-Rücklichter

Lichtstrom 1,3 Lumen (eigene Messung)
Stromquelle Dynamo
Befestigung Schutzblech, Sattelstange oder Hinterbaustrebe
Preis ab ca. 35 €

Bezugsquellen:

Vorteile:
+ sehr kleines Rücklicht
+ edles Aluminiumgehäuse

Nachteile
Sichtbarkeit bei nicht direkter Draufsicht nicht optimal
verhältnismäßig teuer

Fazit
Das Busch & Müller μ hebt sich insbesondere durch seine geringe Größe und sein „stylisches“ Aussehen im edlen Aluminiumgehäuse ab. Wem das wichtig ist, der kann beim μ zugreifen. Die Sichtbarkeit ist beim μ aber leider nur durchschnittlich. Es erfüllt seinen Zweck, für weniger Geld gibt es aber schon besser sichtbare Rücklichter.

Transparenzhinweis: Das Busch & Müller μ habe ich für den Test gekauft und selbst bezahlt.

In diesem Testbericht geht es übrigens um die Dynamoversion des µ. Es existiert auch noch eine Variante für E-Bikes. Diese sieht ähnlich aus, ist aber durch den nicht notwendigen Standlichtkondensator etwas kürzer.

Verpackung und Lieferumfang

Das Busch & Müller μ (benannt nach den griechischen Buchstaben My, gesprochen Mü) wird mit folgendem Zubehör geliefert:

  • Halter zur Schutzblechmontage mit Schraube, Unterlegscheibe und Mutter
  • Halter zur Sattelstangen-/Strebenmontage mit Klebeband und zwei Kabelbindern
  • Schraube und Mutter zur Befestigung des Rücklichts an der Halterung
  • Bedienungsanleitung deutsch und englisch

Geliefert wird das Rücklicht in einer hübschen kleinen Pappschachtel:

Aussehen

Das Busch & Müller µ besteht aus einem kleinen Aluminiumgehäuse. Gerade einmal ca. 28 mm lang und 19 mm im Durchmesser ist das Rücklicht. Es sind Versionen in silber und schwarz eloxiert erhältlich (hier wurde die schwarze Version getestet). Vorn hinter transparentem rotem Kunststoff befindet sich die LED. Um das Gehäuse herum in einer Vertiefung ist ein Kunststoffring mit zwei Ösen unten zur Montage gelegt. Ein Anschlusskabel mit zwei montierten Flachsteckern ist durch eine Bohrung an der Unterseite herausgeführt.

Ein integrierter Z-Rückstrahler ist aufgrund der kleinen Größe übrigens nicht vorhanden. Dieser muss dann separat am Fahrrad montiert werden, um der StVZO zu entsprechen.

Montage des Busch & Müller µ

Die Montage des µ ist im Prinzip einfach, war für mich aber anhand der Beschreibung in der Bedienungsanleitung nicht gleich verständlich. Deshalb an dieser hier eine hoffentlich möglichst verständliche Beschreibung.

Zunächst wird der Halter am Fahrrad montiert. Es werden zwei verschiedene Halter mitgeliefert. Ein Halter zur Montage am Schutzblech, sowie ein Halter zur Montage an der Sattelstange oder Seitenstrebe.

Für die Montage des Halters für Schutzblechmontage müssen entsprechende Löcher vorhanden sein bzw. das Schutzblech nachträglich damit versehen werden. Es werden zwei Löcher mit einem Durchmesser von 5 mm und einem Abstand von 20 mm benötigt. In diese wird dann der Halter gesteckt. Durch das obere Loch wird von außen die größere der beiden Schrauben hindurchgesteckt und von innen die Unterlegscheibe aufgelegt und dann mit der passenden Mutter festgeschraubt. In das untere Loch wird der Halter nur hereingesteckt, dies dient dem Schutz gegen Verdrehen.


Schutzblechhalter mit Montagematerial

Der zweite Halter ist für die Montage an der Sattelstange oder Seitenstrebe gedacht. Hierzu wird der Halter mit dem beiliegenden Klebeband zunächst an der passenden Stelle vorfixiert. Dann wird er mit dem ebenfalls beiliegenden Kabelbinder befestigt.


Sattelstangenhalter mit Montagematerial

Sattelstangenhalter montiert

Die Befestigung des Rücklichts an der Halterung ist dann die Stelle, an der ich zunächst etwas verwirrt war.
Hier wird zunächst die kleine Mutter in die Ausparung im Befestigungsring des Rücklichts gesteckt. Dann steckt man den unteren Teil des Befestigungsrings zwischen die beiden Stege der jeweiligen Halterung. Die Mutter liegt also innerhalb der Stege. Ich hatte erst versucht, diese außerhalb der Stege auf die Schraube zu schrauben, dazu ist die Schraube aber zu kurz. Die Schraube wird dann durch den Steg und den unteren Teil des Befestigungsrings gesteckt und in die Mutter geschraubt.


Anbringen der Mutter in der Halterung am Rücklicht


fertig montiert an den zwei verschiedenen Halterungen

Beurteilung der Sichtbarkeit

Hier Fotos des Busch & Müller µ bei völliger Dunkelheit. Die Fotos sind vor allem dafür geeignet, die Form der Lichtabstrahlung einzuschätzen. Weder geben sie zwangsläufig den korrekten Eindruck der Helligkeit wieder, noch sind sie besonders gut dafür geeignet, die Helligkeit mit anderen Rücklichtern zu vergleichen (dafür sind Messungen des Lichtstromes in Lumen besser geeignet). Siehe auch Aufbau und Kameraeinstellungen.

Busch & Müller µ my - vornBusch & Müller µ my - schrägBusch & Müller µ my - Seite
Sichtbarkeit: vorn, schräg (45°) und seitlich

Das Busch & Müller µ hat durch seine kleine Größe natürlich keine große lichtabstrahlende Fläche. Immerhin ist es aber keine reine Punktlichtquelle, sondern das Licht der LED wird von einem Reflektor auf eine kreisförmige Fläche von etwas über einen Zentimeter Durchmesser verteilt.

Den Lichtstrom des Busch & Müller µ habe ich mit 1,3 Lumen gemessen. Das ist ein recht geringer Wert und liegt am unteren Ende dessen, was ich bisher bei Dynamorücklichtern gemessen habe.

In der Wandprojektion kann man erkennen, in welche Richtung ein Rücklicht das Licht abstrahlt. Das Busch & Müller µ strahlt das Licht recht konzentriert ab. Dadurch ist es bei direkter Draufsicht trotz des geringen Lichtstromes gut zu sehen.
Bei einer Abweichung nach oben und unten nimmt die Sichtbarkeit deutlich ab. Daher sollte man das Rücklicht möglichst genau senkrecht zur Fahrbahn montieren, dann ist dieser Nachteil verschmerzbar. Denn in den meisten Situationen weicht die Position anderer Verkehrsteilnehmer nur wenig von der Waagerechten ab.
Leider wird aber auch zur Seite relativ wenig Licht abgestrahlt. Daher nimmt die Sichtbarkeit auch bei seitlicher Winkelabweichung stärker ab, als bei vielen anderen Rücklichtern.

Busch & Müller µ my - Wandprojektion
Wandprojektion des Busch & Müller µ

Das Busch & Müller µ hat wie fast jedes moderne Dynamorücklicht natürlich auch ein Standlicht. Dazu wird etwas Energie in einem Kondensator zwischengespeichert und lässt das Rücklicht auch im Stand noch einige Minuten weiter leuchten. Die Lichtstärke nimmt dabei gegenüber der Fahrt etwas ab, wie bei Konkurrenzprodukten auch.

Fazit

Das Busch & Müller μ hebt sich insbesondere durch seine geringe Größe und sein „stylisches“ Aussehen im edlen Aluminiumgehäuse ab. Wem das wichtig ist, der kann beim μ zugreifen. Die Sichtbarkeit ist beim μ aber leider nur durchschnittlich. Es erfüllt seinen Zweck, für weniger Geld gibt es aber schon besser sichtbare Rücklichter.

Bezugsquellen:

Alternativen: Wer auf die Sichtbarkeit bei einem Dynamorücklicht den größten Wert legt, sollte sich das Busch & Müller Toplight Line und das Busch & Müller Toplight View ansehen.
Wem das Konzept eines besonders kleinen Dynamorücklichts gefällt, der könnte auch mit dem Busch & Müller Toplight Line small oder dem Supernova E3 Tail Light 2 glücklich werden.


Weitere Artikel:
Test Dynamoscheinwerfer
Test-Übersicht Dynamo-Scheinwerfer

Ein Überblick über die von mir getesteten Dynamoscheinerfer.
Test Akkuscheinwerfer
Test-Übersicht Akku-Scheinwerfer

Ein Überblick über die von mir getesteten Akkuscheinerfer.
Test Dynamo-USB-Ladegeräte Fahrrad
Dynamo-USB-Lader

Das Smartphone am Fahrraddynamo laden: ein Überblick über erhältliche Geräte.
E-Bike-Scheinwerfer im Test
Übersicht E-Bike-Scheinwerfer

Welche Scheinwerfer für E-Bikes sind empfehlenswert?
Fahrradbeleuchtung Lux und Lumen
Lux und Lumen

Was sagen diese Größen bei Fahrradbeleuchtung aus? Können sie bei der Kaufentscheidung helfen?
Zwei Scheinwerfer am Nabendynamo
Zwei Scheinwerfer am Nabendynamo

Doppelte Helligkeit mit zwei Scheinwerfern in Reihe? Hier erkläre ich, wie das geht!
Lumen-Messung von Fahrradlampen
Lumen-Messung von Fahrradbeleuchtung

Meine Messergebnisse zum besseren Vergleich von Fahrradbeleuchtung.
Gesetzliche Vorschriften Fahrradbeleuchtung StVZO
Gesetzliche Vorschriften Fahrradbeleuchtung

Erklärung der gesetzlichen Regelungen nach StVZO.

Anzeige:

Kommentare

(optional, wird nicht veröffentlicht)
(optional)