Fernlicht für Fahrrad und E-Bike

17. März 2021

Was ist ein Fernlicht für Fahrräder und E-Bikes?

Ein Fernlicht kennen viele sicher vom Auto. Meist fährt man mit Abblendlicht. Wenn eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist, kann man aber auch das Fernlicht zuschalten, um die Sichtweite deutlich zu erhöhen. So ein Fernlicht ist seit 2017 laut § 67 Abs. 3 Satz 5 StVZO auch bei Fahrrädern zugelassen, solange es in einen ansonsten zugelassenen, abgeblendeten Fahrradscheinwerfer integriert ist.

Wie funktioniert so ein Fernlicht? Das Abblendlicht ist so konstruiert, dass es eine klare Hell-Dunkel-Grenze hat. Die Neigung des Scheinwerfers wird so eingestellt, dass die Hell-Dunkel-Grenze nach unten abfällt, was eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer verhindert. Ein Fernlicht leuchtet dagegen auch weiter nach oben. Die Sichtweite nimmt so deutlich zu. Allerdings blendet man damit auch andere Verkehrsteilnehmer. Ein Fernlicht darf daher nur aktiviert werden, wenn eine Blendung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist.

Fernlicht für Fahrrad oder E-Bike
Funktion eines Fernlichts: das Abblendlicht hat eine abfallende Hell-Dunkel-Grenze und blendet daher nicht. Ein Fernlicht leuchtet zusätzlich weiter nach oben und erhöht so die Sichtweite.

Umgesetzt wird ein Fernlicht bei Fahrradscheinwerfern meist, indem noch zusätzliche LEDs im Gehäuse integriert werden. Diese leuchten aus einer etwas anderen Position in den Reflektor und verteilen so das Licht weiter nach oben. Meist wird das Fernlicht dann über einen Lenkertaster zugeschaltet. So kann bei Bedarf das Fernlicht schnell zugeschaltet werden, aber auch schnell wieder deaktiviert werden, wenn andere Verkehrsteilnehmer in der Nähe sind.

Für wen ist ein Fahrradscheinwerfer mit Fernlicht empfehlenswert?

Sollte man einen Scheinwerfer mit Fernlicht für sein Fahrrad oder E-Bike zum Nachrüsten kaufen, wenn man noch keinen hat? Klar ist ein zuschaltbares Fernlicht schön, aber trotzdem kann ich diese Frage nicht für jeden klar mit Ja beantworten.

Zunächst einmal sollte man sich klarmachen, dass ein Fernlicht je nach den Strecken auf denen man sich üblicherweise bewegt, eventuell kaum einsetzbar ist. Denn ein Fernlicht blendet andere extrem und darf daher nur zugeschaltet werden, wenn eine Blendung ausgeschlossen werden kann. Wenn man sich vor allem in der Stadt mit dem Fahrrad oder E-Bike bewegt, ist ein Fernlicht daher eher nutzlos. Hier sind meistens andere Verkehrsteilnehmer in der Nähe. Fährt man viel außerhalb der Stadt, kann schon anders aussehen. Die Verkehrsdichte ist hier meist geringer, was den Einsatz des Fernlichtes häufiger möglich macht. Man sollte also einmal darauf achten, wie viel man sich nachts wirklich allein irgendwo bewegt und demzufolge ein Fernlicht einsetzen könnte.

Der zweite Punkt den man bedenken sollte, ist der Nutzen, den ein Fernlicht für den eigenen Fahrstil und die eigene Fahrstrecke bringt. Ist der Weg mit Straßenbeleuchtung ohnehin gut ausgeleuchtet, macht ein Fernlicht absolut keinen Sinn. Wenn man recht gemütlich unterwegs ist, ist der Nutzen eines Fernlichts deutlich geringer, als wenn man zügig unterwegs ist. Und je schlechter und kurviger dann noch der Weg ist, desto mehr hat man von einem Fernlicht.

Und drittens sollte man bedenken, dass nur die wenigsten ein unbegrenztes Budget für eine Fahrradlampe haben. Fahrradscheinwerfer mit Fernlicht sind normalerweise deutlich teurer, als welche ohne Fernlichtfunktion, die aber genauso viel Licht erzeugen. Möglicherweise kann es hier besser sein, auf einen Scheinwerfer ohne Fernlicht zu setzen und dann für das gleiche Geld ein deutlich besseres Abblendlicht zu haben. Gerade wenn man das Fernlicht nur selten nutzen kann, ist das oft die bessere Option.

Und dann ist auch noch die Frage, was man generell für eine Art von Scheinwerfer sucht. Sucht man einen E-Bike Scheinwerfer mit Fernlicht, der vom Fahrakku mit Strom versorgt wird, hat man mittlerweile eine einigermaßen große Auswahl.
Sucht man einen Akkuscheinwerfer für normale Fahrräder, ist die Auswahl schon kleiner. Im sehr hochpreisigen Bereich findet man hier gute Exemplare. Im günstigeren Bereich wird es aber schwierig. Natürlich kann man hier auch E-Bike Scheinwerfer verwenden und sich ein Akkupack an das Fahrrad bauen. Hier ist aber etwas Bastelgeschick vonnöten.
Setzt man lieber auf Dynamoscheinwerfer, hat man leider keine guten Karten. Da die Leistung von Dynamos sehr begrenzt ist, wird sich hieran wohl leider auch in Zukunft nicht viel ändern.

Welche Scheinwerfer mit Fernlicht für Fahrrad und E-Bike gibt es?

Falls jemand einen Fahrradscheinwerfer mit Fernlicht kaufen möchte, hier eine Übersicht, welche Exemplare mit StVZO-Zulassung es hier gibt. Die Liste ist möglicherweise nicht vollständig, aber die wichtigsten Exemplare sollten dabei sein.

E-Bike Beleuchtung mit Fernlicht

Lichtstrom / Lumen
Abblendlicht Fernlicht Bezugsquellen
Lupine SL X ? 18001 Amazon*, eBay*
Lupine SL F 9001 13001 Amazon*, eBay*
Lupine SL Nano 6001 9001 Amazon*, eBay*
Supernova M99 Mini Pro-25 4501 11501 Amazon*, eBay*
Supernova Mini 2 Pro 2351 5501 Amazon*, eBay*
Busch & Müller IQ-XL ? ?
Busch & Müller IQ-XM 2402 5502 Amazon*, eBay*, Rose*
Busch & Müller IQ-XS High Beam ? ? Amazon*, eBay*, Rose*
Lezyne E-Bike Power HB Stvzo E550 2901 5501 eBay*

1 Herstellerangabe

2 eigene Messung

Richtig viel Licht und sehr gute Verarbeitung bieten die SL X, SL F und SL Nano von Lupine, sowie die Supernova M99 Mini Pro-25. Allerdings sind diese Lampen auch sehr teuer. Vielversprechend ist auch der Busch & Müller IQ-XL, der bald erscheinen soll. Vermutlich reicht er an die Top-Lampen nicht heran, könnte aber ein guter Kompromiss aus Leistung und Preis sein.
Etwas weniger Licht bieten dann die Busch & Müller IQ-XM und die Supernova Mini 2 Pro, aber auch hier erhält man ein durchaus brauchbares Fernlicht. Auch die Lezyne E-Bike Power HB Stvzo E550 erzeugt ähnlich viel Licht. Bei ihr stecken zwei gleiche Scheinwerfer in einem Gehäuse, einer davon als Fernlicht höher gerichtet und einzeln zuschaltbar. Die Ausleuchtung ist eher schmal und konzentriert.
Interessant könnte der Busch & Müller IQ-XS High Beam werden, der demnächst erscheint. Er dürfte der günstigste Einstieg in die Welt der Fernlicht-Scheinwerfer für E-Bikes sein.

Akkubeleuchtung mit Fernlicht

Lichtstrom / Lumen
Abblendlicht Fernlicht Bezugsquellen
Lupine SL AX 13001 22001 Amazon*, eBay*
Lupine SL AF 10001 13001 Amazon*, eBay*
Supernova M99 Mini Pro B54 4501 16001 eBay*
Lezyne Power HB Drive Stvzo 500 2901 5001 eBay*, Fahrrad XXL*

1 Herstellerangabe

Die Lupine SL AX und SL AF, sowie die Supernova M99 Mini Pro B54 bieten sehr viel Licht für sehr viel Geld. Sie entsprechen weitestgehend den E-Bike Scheinwerfern SL X, SL F und M99 Mini Pro-25 nur mit zusätzlichem externen Akkupack.
Die Lezyne Power HB Drive Stvzo 500 entspricht weitestgehend der E-Bike Version E550. Es sind also zwei identische Scheinwerfer in ein Gehäuse integriert, einer etwas höher gerichtet. Der Akku ist dabei direkt ins Gehäuse integriert, es gibt also kein externes Akkupack.

Dynamobeleuchtung mit Fernlicht

Bei Dynamoscheinwerfern sieht es bisher leider nicht gut aus mit einem zuschaltbaren Fernlicht. Das ist auch verständlich, da Dynamos eine Leistung von 3 W bereitstellen, was der Realisierung sehr hoher Lichtströme entgegensteht.

Am nächsten kommt dem Gesuchten vielleicht noch der Busch & Müller Luxos U. Dieser hat einen integrierten Akku und speichert in diesem elektrische Energie aus dem Dynamo zwischen, wenn der Scheinwerfer nicht eingeschaltet ist. Bei Bedarf lässt sich dann per Lenkertaster ein „Flutlicht“ zuschalten, welches nicht nur aus dem Dynamo sondern zusätzlich auch aus dem Akku gespeist wird. Allerdings verändert dieses Flutlicht nicht die Lichtverteilung, sondern erhöht nur etwas die Lichtstärke der normalen Ausleuchtung. Mit Fernlicht hat das also nichts zu tun.

Interessant sind allerdings die Umbauten auf laempie.de. Hier werden kommerziell erhältliche Dynamoscheinwerfer umgebaut und teilweise auch um ein echtes Fernlicht ergänzt.


Weitere Artikel:
Test Dynamoscheinwerfer
Test-Übersicht Dynamo-Scheinwerfer

Ein Überblick über die von mir getesteten Dynamoscheinerfer.
Test Akkuscheinwerfer
Test-Übersicht Akku-Scheinwerfer

Ein Überblick über die von mir getesteten Akkuscheinerfer.
Test Dynamo-USB-Ladegeräte Fahrrad
Dynamo-USB-Lader

Das Smartphone am Fahrraddynamo laden: ein Überblick über erhältliche Geräte.
E-Bike-Scheinwerfer im Test
Übersicht E-Bike-Scheinwerfer

Welche Scheinwerfer für E-Bikes sind empfehlenswert?
Fahrradbeleuchtung Lux und Lumen
Lux und Lumen

Was sagen diese Größen bei Fahrradbeleuchtung aus? Können sie bei der Kaufentscheidung helfen?
Zwei Scheinwerfer am Nabendynamo
Zwei Scheinwerfer am Nabendynamo

Doppelte Helligkeit mit zwei Scheinwerfern in Reihe? Hier erkläre ich, wie das geht!
Lumen-Messung von Fahrradlampen
Lumen-Messung von Fahrradbeleuchtung

Meine Messergebnisse zum besseren Vergleich von Fahrradbeleuchtung.
Gesetzliche Vorschriften Fahrradbeleuchtung StVZO
Gesetzliche Vorschriften Fahrradbeleuchtung

Erklärung der gesetzlichen Regelungen nach StVZO.

Anzeige:

Kommentare

(optional, wird nicht veröffentlicht)
(optional)