Testbericht: Axa Blueline Rear

25. April 2021


Axa Blueline Rear

Lichtstrom 4,7 Lumen (eigene Messung)
Stromquelle Dynamo oder 6 V Gleichspannung
Befestigung Gepäckträger, Varianten für 50 und 80mm Bolzenabstand erhältlich
Preis ab ca. 10 €

Bezugsquellen:

Vorteile:
+ gut sichtbarer Leuchtstreifen
+ erzeugt relativ viel Licht
+ günstiger Preis

Nachteile
strahlt eher viel Licht ungenutzt nach oben und unten ab, was den Vorteil des hohen Lichtstroms etwas relativiert
nur mit montierten Flachsteckhülsen am Kabel montierbar

Fazit
Das Axa Blueline Rear ist ein einfaches, aber gut sichtbares Rücklicht für einen erstaunlich günstigen Preis. Wer auf Extras wie Bremslicht oder auf praktische Dinge wie ein Anschlusssystem ohne am Kabel montierte Flachsteckhülsen verzichten kann, sollte es in die engere Wahl nehmen.

Transparenzhinweis: Das Axa Blueline Rear habe ich für den Test gekauft und selbst bezahlt.

Verpackung und Lieferumfang

Das Axa Blueline Rücklicht wird in einer einfachen Blisterverpackung geliefert. Unterlegscheiben und Muttern zur Montage sind hinten an den Bolzen angeschraubt.

Aussehen und Montage

Das Axa Blueline Rücklicht besitzt zwei LEDs, die im oberen klaren Teil des Rücklichts hinter einem Prismensystem liegen, welches das Licht zu einem Leuchtstreifen auffächern soll.
Darunter befindet sich ein roter Z-Rückstrahler, der laut StVZO für Fahrräder vorgeschrieben ist. Wenn er bereits ins Rücklicht integriert ist, muss er nicht separat montiert werden.

An der Rückseite befinden sich zwei Befestigungsbolzen mit aufgeschraubten Muttern und Unterlegscheiben. Es sind Versionen des Rücklichts mit 50 mm und 80 mm Bolzenabstand erhältlich, was die üblichen Abstände an Gepäckträgern für die Montage sind.
Auffällig sind an der Rückseite viele Öffnungen. Normalerweise führt das nicht zu Problemen, aber wer auf Nummer sicher gehen will, der sollte diese mit Isolierband überkleben, um das Eindringen von Wasser sicher auszuschließen.

Unten befinden sich zwei Flachstecker zum Anschließen des Blueline Rear. Für dieses muss ein Anschlusskabel mit montierten Flachsteckhülsen am Fahrrad verlegt sein. Dieses wird dann normalerweise mit dem Rücklichtausgang des Frontscheinwerfers verbunden, so dass dieser das Rücklicht mit ein- und ausschaltet.

Beurteilung der Sichtbarkeit

Hier Fotos des Axa Blueline Rear bei völliger Dunkelheit. Die Fotos sind vor allem dafür geeignet, die Form der Lichtabstrahlung einzuschätzen. Weder geben sie zwangsläufig den korrekten Eindruck der Helligkeit wieder, noch sind sie besonders gut dafür geeignet, die Helligkeit mit anderen Rücklichtern zu vergleichen (dafür sind Messungen des Lichtstromes in Lumen besser geeignet). Siehe auch Aufbau und Kameraeinstellungen.

Axa Blueline rear - leuchtend von vornAxa Blueline rear - leuchtend schrägAxa Blueline rear - leuchtend Seite
Sichtbarkeit: vorn, schräg (45°) und seitlich

Den Lichtstrom des Axa Blueline Rear habe ich mit 4,7 Lumen gemessen. Das liegt eher im oberen Bereich dessen, was bei Dynamorücklichtern üblich ist.

Das Licht der zwei LEDs des Blueline Rear wird durch ein Prismensystem auf einen Leuchtstreifen verteilt. Die Verteilung ist recht gleichmäßig. Die Punktlichtquellen der LEDs stechen noch ein wenig aus dem Streifen heraus, aber nicht übermäßig stark. Dadurch ist das Rücklicht besser sichtbar, als wenn das Licht nur von Punktlichtquellen abgestrahlt wird. Auch die Abschätzung der Entfernung ist dadurch leichter.

Die Wandprojektion zeigt, in welche Richtungen das Licht abgestrahlt wird. Hier wird deutlich, dass das Licht auch verhältnismäßig viel nach oben und unten abgestrahlt wird. Dadurch nimmt die Sichtbarkeit auch in Extremsituationen und bei ungünstiger Montage nicht so stark ab. Allerdings leidet darunter auch die Sichtbarkeit im Standardfall etwas. Dadurch ist die Sichtbarkeit des Blueline Rear in diesem Fall trotz hohem Lichtstrom nicht besser, als beispielsweise die des Toplight Line, welches eines der ersten Rücklichter mit einem Leuchtstreifen war und noch heute die Referenz in diesem Bereich ist. Allerdings steht das Blueline Rear diesem auch kaum nach, höchstens die gleichmäßige Verteilung des Lichtes über den Leuchtstreifen ist beim Toplight Line noch ein klein wenig besser.

Axa Blueline Rear - Wandprojektion
Wandprojektion des Axa Blueline Rear

Natürlich ist im Blueline Rücklicht auch ein Standlicht integriert, was heute eigentlich Standard ist. Dazu wird in einem Kondensator etwas Energie zwischengespeichert, womit das Rücklicht dann auch im Stand noch für einige Minuten (mit etwas verringerter Helligkeit) weiter leuchtet.

Fazit

Das Axa Blueline Rear ist ein einfaches, aber gut sichtbares Rücklicht für einen erstaunlich günstigen Preis. Wer auf Extras wie Bremslicht oder auf praktische Dinge wie ein Anschlusssystem ohne am Kabel montierte Flachsteckhülsen verzichten kann, sollte es in die engere Wahl nehmen.

Bezugsquellen:

Alternativen: Tendenziell noch eine Idee besser sichtbar und auch als Version mit Bremslicht erhältlich, aber auch teurer, sind das Busch & Müller Toplight Line und das Busch & Müller Toplight View.


Weitere Artikel:
Test Dynamoscheinwerfer
Test-Übersicht Dynamo-Scheinwerfer

Ein Überblick über die von mir getesteten Dynamoscheinerfer.
Test Akkuscheinwerfer
Test-Übersicht Akku-Scheinwerfer

Ein Überblick über die von mir getesteten Akkuscheinerfer.
Test Dynamo-USB-Ladegeräte Fahrrad
Dynamo-USB-Lader

Das Smartphone am Fahrraddynamo laden: ein Überblick über erhältliche Geräte.
E-Bike-Scheinwerfer im Test
Übersicht E-Bike-Scheinwerfer

Welche Scheinwerfer für E-Bikes sind empfehlenswert?
Fahrradbeleuchtung Lux und Lumen
Lux und Lumen

Was sagen diese Größen bei Fahrradbeleuchtung aus? Können sie bei der Kaufentscheidung helfen?
Zwei Scheinwerfer am Nabendynamo
Zwei Scheinwerfer am Nabendynamo

Doppelte Helligkeit mit zwei Scheinwerfern in Reihe? Hier erkläre ich, wie das geht!
Lumen-Messung von Fahrradlampen
Lumen-Messung von Fahrradbeleuchtung

Meine Messergebnisse zum besseren Vergleich von Fahrradbeleuchtung.
Gesetzliche Vorschriften Fahrradbeleuchtung StVZO
Gesetzliche Vorschriften Fahrradbeleuchtung

Erklärung der gesetzlichen Regelungen nach StVZO.

Anzeige:

Kommentare

(optional, wird nicht veröffentlicht)
(optional)