Übersicht Reflektoren

letzte Änderung: 5. August 2014

Neben Front- und Rücklicht gehören zu Fahrradbeleuchtung auch passive Beleuchtungselemente: Reflektoren bzw. Rückstrahler. Welche Reflektoren ein Fahrrad haben muss, ist genau in der StVZO geregelt.

In dieser Übersicht sind einige Beispiele für Reflektoren, die ein Fahrrad benötigt, aufgeführt.


Weiße Front-Reflektoren

An einem Fahrrad muss vorn mindestens ein weißer Frontreflektor angebracht sein. In vielen Dynamoscheinwerfern ist dieser allerdings bereits integriert.


Busch & Müller 313/5K

Mit Spannband und Gummi-Einlage für alle Rohrdurchmesser geeignet. Gewicht nur 10g.

Bezugsquellen: Amazon


Busch & Müller 313/5WB

Mit vormontierter Kunststoff-Schraubschelle (Durchmesser 13-40 mm).

Bezugsquellen: Amazon


Busch & Müller 313/5WU

Mit U-förmigem Metallhalter, Gewinde M6. Besonders geeignet für Cantilever-Bremsen. Weitwinkelreflexion.

Bezugsquellen: Amazon


Busch & Müller 313/5WF

Mit Metallhalter. Besonders geeignet für Federgabeln, Hydraulik- und Trommelbremsen. Weitwinkelreflexion

Bezugsquellen: Amazon


Rote Heck-Reflektoren

An einem Fahrrad muss hinten mindestens ein roter Reflektor in einer Höhe von maximal 60 cm angebracht sein. In Rücklichtern für Schutzblechmontage ist dieser teilweise schon integriert.


Busch & Müller 313/1K

Mit Spannband und Gummi-Einlage für alle Rohrdurchmesser geeignet. Gewicht nur 10g.

Bezugsquellen: Amazon


Busch & Müller 314/1

Reflektor für Schutzblech-Montage, mit Schraube.

Bezugsquellen: Amazon


Großflächen- (Z-) Reflektoren

Zusätzlich zum Heck-Reflektor muss hinten ein roter Großflächen-Rückstrahler, gekennzeichnet mit einem “Z” montiert werden. In Rücklichtern für Gepäckträgermontage ist dieser teilweise schon integriert.


Busch & Müller 313/1ZB

Kunststoff-Schraubschelle für Durchmesser 13-40 mm. Zur Befestigung an der Sattelstange.

Bezugsquellen: Amazon


Busch & Müller 316WZ

Für Gepäckträgermontage mit 50 oder 80 mm Bolzenabstand.

Bezugsquellen: Amazon


Speichenreflektoren

An jedem Laufrad müssen mindestens zwei gelbe Speichenreflektoren angebracht sein. Alternativ sind aber auch weiße Reflektorbänder auf den Reifen oder in den Speichen, sowie reflektierende Speichensticks erlaubt.


klassische Speichenreflektoren

Klassische Speichenreflektoren, die zwischen die Speichen geklemmt werden.

Bezugsquellen: Amazon


Speichensticks

Speichensticks sind eine gute Alternative zu klassische Speichenreflektoren.

Bezugsquellen: Amazon


Pedalreflektoren

An Pedalen müssen jeweils nach vorn und hinten gelbe Reflektoren vorhanden sein.


Pedalreflektoren zum Schrauben/Stecken

An manchen Pedalen, an denen noch keine Reflektoren angebracht sind, lassen sich nachträglich Pedalreflektoren montieren.

Bezugsquellen: Amazon



---

Kommentare [1]

(optional, wird nicht veröffentlicht)
(optional)
 

— Lohmann · 19. Januar 2017, 16:43 · #

Hallo allerseits!

Kleiner Hinweis…aber jetzt bitte nicht gekränkt sein!
Das, was Sie unter der Rubrik ‘Reflektoren’ zeigen, sind fachlich korrekt ausgedrückt ‘Rückstrahler’. Das finden Sie in jedem guten Fahrrad-Fachbuch und in der StVZO.

Beste Grüße

Sven Lohmann
aus Kiel
Zweiradmechaniker